Exportabwicklung

Vom Auftrag bis zur Ausfuhr: fehlerfrei und routiniert

Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag

Bei der Exportabwicklung kommt es darauf an, sich exakt an Zollvorschriften und festgelegte Abläufe zu halten. Die komplexen Zusammenhänge zwischen den Bereichen, z. B. Tarifierung der Waren und der entsprechenden Codierung in der Ausfuhranmeldung, müssen zwingend beachtet werden. Denn ein kleiner Fehler im Export hat meist sofort gravierende Folgen. Unsere Experten für Zoll- und Exportverfahrensfragen zeigen den Teilnehmern des Praxisseminars Exportabwicklung anhand einer Beispielfirma leicht verständlich den gesamten Ablauf des Ausfuhrvorgangs und geben ihnen praktische Handlungstipps für das Tagesgeschäft.

  • Ziele & Nutzen

    • Die Teilnehmer erfahren die wichtigsten Besonderheiten der ATLAS-Ausfuhranmeldung, Lieferantenerklärungen, Warenverkehrsbescheinigungen und Ursprungszeugnisse und füllen die Dokumente routiniert aus.
    • Die Teilnehmer erkennen bei ihren Ausfuhrvorgängen typische Fallstricke, um Fehler im Vorfeld zu vermeiden.
    • Die Teilnehmer frischen ihr Wissen auf, vertiefen ihre Fachkenntnisse und werden so in der Exportabwicklung noch sicherer.
  • Methodik

    Praktische Darstellung der Exportabwicklung zum Auffrischen und Vertiefen des Fachwissens anhand einer Beispielfirma inkl. der aktuellen Ausfüllvorschriften in Verbindung mit aktiver Mitarbeit und Diskussionen.
  • Inhalte

    Wichtige Prüfaspekte vor Vertragsabschluss

    • Besonderheiten des Exportkontrollrechts
    • Umgang mit Embargos
    • Terrorlisten sicher prüfen
    • Allgemeine Genehmigungen
    • Abweichungen beim Auftrag aus EU-Land

    Tipps zur einfachen Handhabung des umfangreichen Zolltarifrechts

    • Optimaler Umgang mit dem EZT-Online
    • Korrekter Weg zur 8-stelligen Warennummer
    • Zolltarifauskunft

    Das Ausfuhrverfahren und seine Tücken

    • Arten der Anmeldung (einstufig, zweistufig, vereinfacht etc.)
    • Wichtige Eckpunkte ATLAS-Ausfuhranmeldung
    • Codierungen (Dual-Use-Güter etc.)
    • Funktionen von ABD und AGV
    • Umgang mit dem Follow-Up des Zolls

    Fallstricke des Warenursprungs- und Präferenzrechts

    • Übersicht der aktuellen Präferenzabkommen
    • Tipps zur optimalen Nutzung von Präferenzabkommen
    • Arbeiten mit der Zoll-Datenbank Warenursprung und Präferenzen online

    Begleitdokumente für den Export ermitteln und fehlerfrei ausfüllen

    • Schnelles Recherchieren in der Market Access Database und richtige Umsetzung
    • Handels- und Pro-forma-Rechnung
    • Warenverkehrsbescheinigungen
    • Ursprungszeugnisse
    • Lieferantenerklärungen

    Die korrekte USt.-Nachweiserbringung

    • Voraussetzungen für einer steuerfreie Ausfuhrlieferung
    • USt.-Belegnachweise bei Ausfuhrlieferungen
    • Besonderheiten bei EU-Lieferungen (z. B. Gelangensbestätigung)
  • Teilnehmerkreis

    Export-, Vertriebs- und Versandleiter, Mitarbeiter und Zollverantwortliche in Exportabteilungen mit Erfahrung.
Inhouse
Veranstaltungscode 7847
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Teilnahmegebühr
Preis auf Anfrage

Teilnehmerstimmen

  • "Das Seminar hat meine Erwartungen voll erfüllt."
    N. Wagner, Wilhelm Bähren GmbH & Co. KG
  • "Ein spannendes Seminar, dass mir auf jeden Fall weitergeholfen hat!"
    M. Lampert, Ascherl & Co. - Münchner Transport-Gesellschaft
  • "Anschauliche Darstellung mit Beispielen, umfassende Abhandlung der Themen."
    F. Luz, Almi 6
Ganz nach oben