Bilanzen – lesen, verstehen, interpretieren

Basiswissen für Führungskräfte

Präsenzseminar, Dauer 2 Tage

In der Praxis reicht das theoretische Wissen oft nicht aus, um Bilanzen einwandfrei lesen und die wichtigsten Informationen zwischen den Zeilen richtig verstehen und vor allem interpretieren zu können.

Wie man die Bilanz wirksam als betriebswirtschaftliche Informationsquelle nutzen kann und bei bilanziellen Fragen künftig ein kompetenter Ansprechpartner wird, zeigt unser 2-Tages-Seminar.


  • Ziele & Nutzen

    • Die Teilnehmer können Bilanzen in der Praxis ab sofort ohne Probleme lesen und interpretieren.

    • Die Teilnehmer sind jederzeit über die aktuelle Finanz- und Ertragslage ihres Unternehmens informiert.

    • Bei Gesprächen mit Steuerberatern, Finanzämtern und Banken sind die Teilnehmer garantiert ein kompetenter Ansprechpartner.

  • Methodik

    Kombination aus Fachvortrag, Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden

  • Inhalte

    1. Seminartag

    Wesen und Grundlagen des Jahresabschlusses

    • Bilanzarten – Maßgeblichkeit der Handels- und Steuerbilanz

    • Aufbau des Jahresabschlusses

    Basiselemente der Bilanzierung

    • Gliederung der Bilanz

    • Bilanzierungsgrundsätze und -vorschriften

    Bilanzierung des Anlagevermögens

    • Positionen des Anlagevermögens

    • Bilanzierung von Sachanlagen

    • Abschreibungen des Anlagevermögens

    • Leasing beim Anlagevermögen, ...

    Bilanzierung des Umlaufvermögens

    • Wertpapiere

    • Allgemeine Bewertung des Umlaufvermögens

    • Langfristige Fertigungsaufträge, ...

    Bilanzierung von Eigen-/Fremdkapital

    • Eigenkapital: Bilanzierung des EK, Rücklagen, Bilanzergebnis

    • Fremdkapital: Bewertung von Verbindlichkeiten, Rückstellungen

    2. Seminartag

    Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)

    • Inhalt der GuV

    • GuV nach dem Gesamtkostenverfahren

    • GuV nach dem Umsatzkostenverfahren

    • Gewinnbegriffe der GUV

    Bilanzkennzahlen

    • Liquiditätskennzahlen

    • Rentabilitätskennzahlen

    • Erfolgskennzahlen

    • Finanzierungskennzahlen

    Bilanzierung nach IAS/IFRS im Überblick

    • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen IAS/IFRS und HGB

    • Besonderheiten der Bilanzierung nach IAS/IFRS

    • Vorteile durch die Bilanzierung nach IAS/IFRS für das Rating nach Basel II

    Die Änderungen durch das BilMoG

    • Immaterielle Vermögensgegenstände, Abschreibungen/Wertaufholungen, Rückstellungen, aktive latente Steuern

    • Anpassungen in der Organisation des Rechnungswesens

    • Erhöhte Anforderungen an die Dokumentationspflichten.


    Exkurs: die Neuerungen zur E-Bilanz

  • Teilnehmerkreis

    Geschäftsführer, Nachwuchs-Führungskräfte, Kaufmännische Leiter, Leiter Finanz- und Rechnungswesen, „Nichtkaufleute“ und Mitarbeiter, die sich mit Fragen der Bilanz(-analyse) befassen.   


Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Zeitraum Ort Referent Hotel    
10. - 11.11.2014 Frankfurt am Main Treuz Jochen
Mercure Hotel Frankfurt Eschborn Ost
PDF
12. - 13.11.2014 Leipzig Treuz Jochen
The Westin Leipzig Hotel
PDF
26. - 27.11.2014 Düsseldorf Treuz Jochen
Mercure Hotel Düsseldorf Neuss
PDF
03. - 04.12.2014 Hamburg Treuz Jochen
Mercure Hotel Hamburg am Volkspark
PDF
Unsere Vergünstigungen:

Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.

Diese Veranstaltung organisieren wir für Sie auch vor Ort:

Seminare
Veranstaltungscode 7886
max. Teilnehmeranzahl 20
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Beginn 10:00 Uhr
Ende 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
1.295,00 € zzgl. MwSt.
1.541,05 € inkl. MwSt.

Ihr Referent


Teilnehmerstimmen

  • "Sehr gutes Seminar mit ständigem Praxisbezug zu den Themenbereichen."
    A. Jary, Landsberger Profilservice GmbH
  • "Angenehme Atmosphäre, guter thematischer Überblick, empfehlenswert."
    Dr. T. Schmidt, Tokai Erftcarbon GmbH
Ganz nach oben